(c) Thomas Wirnsperger

BioCon Valley Pongau

KEM für Bioökonomie

Der Regionalverband Pongau hat sich beim Klima- & Energiefond (KLIEN) im Rahmen der Ausschreibung Bioökonomie als österreichische Modellregion für Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft beworben. In der Stufe 1 des Verfahrens haben zahlreiche Regionen aus ganz Österreich ihre Ideen eingereicht. Der Pongau ist nun einen Schritt weiter und neben dem Streirischen Vulkanland und der Region Melk-Scheibbs eine von nur drei Regionen, die mit finanzieller Unterstützung des KLIEN ein Detailkonzept ausarbeiten dürfen.

 

Mit der Umsetzung der regionale Strategie "BIOCON VALLEY PONGAU" wollen wir

 

  • als Bioökonomie-Modellregion ein Alleinstellungsmerkmal entwickeln, gleichzeitig aber für eine offene Transformation von Erkenntnissen und Erfahrungen auf andere Regionen bzw. Institutionen sorgen

  • Unternehmer*innen im Allgemeinen und innovative junge Startups im Besonderen fördern und motivieren, neue Produkte, Technologien und Dienstleitungen zu entwickeln und umzusetzen, um Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen

  • die regionale Produktion bzw. regionale Produkte stärken sowie eine moderne regionale Kreislaufwirtschaft durch Technologisierung von Verfahren und Produktionskreisläufen etablieren

  • die Effizienz bei der Gewinnung und Verwertung erneuerbarer Rohstoffe in der Region zur Produktion erneuerbarer Energieträger steigern

  • das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum und regionale Produkte schärfen

  • einen Beitrag zur Abfallvermeidung durch Reuse, Recycling und Upcycling, Verwertung und/oder Rückführung von wertvollen Rohstoffen in den Wertstoffkreislauf leisten

  • bioökonomische Aspekte in die Aus- und Weiterbildung einbinden, neue Aus- und Fortbildungsangebote schaffen sowie Bioökonomie-Forschungs- und -Innovationstransfer in die und aus der Region durch Zusammenarbeit mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen und regionalen Unternehmen ermöglichen

  • die Chancen der Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft für den regionalen (Gesundheits-)Tourismus nutzen und die Region dabei als nachhaltige Tourismusregion sichtbar machen

 

Fast 30 Organisationen, Institutionen und Unternehmen haben mittels "Letter of Intent" ihr Interesse bekundet, aktiv an BIOCON VALLEY PONGAU mitarbeiten zu wollen. Bis Herbst 2021 hat der Regionalverband Pongau Zeit, seine Bioökonomie-Strategie als umfassendes Detailkonzept auszuarbeiten und in einer dritten Verfahrensstufe wieder einzureichen.

Sollte der Pongau in der Stufe 3 erfolgreich sein, so stünden im Zeitraum Herbst 2021 bis Herbst 2023 insgesamt bis zu 1 Mio. Euro an Fördermitteln für die Umsetzung zur Verfügung.


Young Biocon Heroes

Schulwettbewerb - Unterlagen

Im Zuge der weiteren Planungen für „Biocon Valley Pongau“ schreiben wir einen Schulwettbewerb für alle ab der 5. Schulstufe aus, um Jugendliche zu motivieren, sich intensiv mit der Thematik Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft auseinander zu setzen.

Die besten drei Einreichungen werden prämiert – es winken Geldpreise für die Klassenkasse:

  • 1. Platz € 750,00
  •  2. Platz € 500,00
  • 3. Platz € 250,00

plus die Aussicht, dass die besten Ideen in das Umsetzungskonzept aufgenommen werden.

Wir freuen uns auf viele Einreichungen.