(c) Thomas Wirnsperger

Regionalplanung

Raumordnung und Regionalentwicklung

Das Salzburger Raumordnungsgesetz gibt dem Regionalverband Pongau die Möglichkeit, die künftige Entwicklung der Region selbst in die Hand zu nehmen. Dafür sind das Regionale Entwicklungskonzept (RegEK) und das Regionalprogramm als Instrumente der überörtlichen Raumplanung vorgesehen. Das im Jahr 2009 erstellte „Regionale Entwicklungskonzept Pongau“ soll wesentliche Impulse für die künftige Entwicklung der wirtschaftlich dynamischen Region setzen.

 

 

Der Regionalverband Pongau ist sich seiner Verantwortung und seines gesetzlichen Auftrages im Bereich der regionalen (überörtlichen) Raumplanung bewusst und hat daher beschlossen, die Erstellung eines neuen Regionalprogramms als Raumordnungsinstrument auszuschreiben. Die Vergabe des umfassenden Prozesses soll noch vor dem Sommer 2021 erfolgen. Das Land Salzburg unterstützt die Planungen mit einer Förderung von rund 50 % der Gesamtkosten.

Das neue Regionalprogramm Pongau wird allerdings nicht nur Aussagen zur Raumentwicklung enthalten, sondern essentielle Festlegungen zu einer zukünftigen Entwicklung der Region Pongau umfassen. Neben den Themen Mobilität, Digitalisierung oder Arbeitsplätze wollen wir die Strategie für Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft als eine der ersten Regionen überhaupt auf die Ebene eines verbindlichen Regionalentwicklungsinstrumentes heben. Parallel dazu haben wir mit der Bioökonomie-Strategie BIOCON VALLEY PONGAU uns im Rahmen einer KLIEN-Ausschreibung um die Anerkennung als "KEM Biiökonomie" beworben.